Hypnobirthing in Neubrandenburg

Dein Hypnobirthing Kurs in Neubrandenburg

Gemeinsam mit Deinem Partner oder einem anderen Geburtsbegleiter bereitest Du Dich mental und körperlich auf eine sanfte und selbstbestimmte Geburt vor. Die Kurse finden in einer Gruppe von maximal 3 Paaren statt.


Hypnobirthing Kursinhalte

  • Geschichte & Grundlagen zu Hypnobirthing
  • Auflösung von bestehenden Ängsten
  • Anleitung zur Selbsthypnose
  • Entspannungsübungen
  • Wissen über die Funktionen und Abläufe des weiblichen Körpers unter der Geburt
  • Die unterschiedlichen Atemtechniken

 
Hypnobirthing Kursmaterial

  • Das Hypnobirthing Buch "Der natürliche Weg zu einer sicheren, sanften und leichten Geburt" von Marie F. Mongan, inklusive CD
  • Die Hypnobirthing Affirmationen und Regenbogenentspannung
  • Kursspezifisches Zusatzmaterial als Eltern-Handout


Kosten des Kurses

  • 299 € 
    inklusive aller Kursmaterialien, Getränken und leichter Snacks

Was Hypnobirthing dir konkret bietet

Ganz viel Wissen über die natürlichen Mechanismen deines Körpers in der Schwangerschaft und unter der Geburt

Die Fähigkeit, dich aus eigener Kraft und innerer Ruhe in einen entspannten Zustand zu versetzen

Drei spezielle Atemtechniken, die auch deinem Baby den Geburtsweg spürbar leichter machen.

Hypnobirthing – filmische Impressionen

Hast Du noch Fragen oder Interesse?
Dann wende Dich gern unverbindlich per Mail oder Telefon an mich!

Hypnobirthing Kurs in Neubrandenburg anfragen

Die Geschichte des Hypnobirthing

Wie Hypnobirthing entstand

Ein englischer Gynäkologe, Dr. Grantly Dick-Read, hat Anfang des letzten Jahrhunderts herausgefunden, dass nahezu jede Frau eine natürliche, sanfte und schmerzarme Geburt erleben kann.

Nach einem besonderen Erlebnis im Jahr 1913 ließ ihn das Thema nicht mehr los. Damals waren Hausgeburten noch die Regel. Er betreute eine Frau aus sehr einfachen Verhältnissen und war erstaunt darüber, dass sie seine Anästhetika ablehnte. Was er dann erlebte, war der Ursprung seiner Studien. Er beobachtete, wie die Frau mit kaum mehr als sanftem Atmen und ohne Hilfe das Kind zur Welt brachte.

Die Amerikanerin Marie F. Mongan, selbst Mutter von vier Kindern beschäftigte sich intensiv mit den bahnbrechenden Erkenntnissen des englischen Gynäkologen. Denn Anfang der 50iger Jahre brachten Frauen ihre Kinder unter Narkose und ohne den Partner auf die Welt.

Marie gab sich damit nicht zufrieden und erlangte von Geburt zu Geburt mehr Freiheiten für eine tatsächlich natürliche und schmerzarme Geburt.

Und so wurde HypnoBirthing in den 80er Jahren geboren. 

Die wichtigste Erkenntnis

Der Schlüssel ist die Theorie des Angst-Spannungs-Schmerz-Syndroms.

Dr. Grantly Dick-Read hat herausgefunden, dass Frauen unter der Geburt nur dann Schmerzen verspüren, wenn sie unsicher oder gar ängstlich sind.

Das kann aus unterschiedlichen Gründen der Fall sein.

Grausame Geburtsberichte von anderen Frauen, eine schwierige vorangegangene Geburt, selbst in Filmen und Büchern wird Geburt schmerzvoll und laut dargestellt. Aber auch Hemmungen gegenüber dem Geburtsgefährten könnten das Syndrom auslösen. 

FAQ – Häufg gestellte Fragen zu Hypnobirthing

Eine allgemeingültige Empfehlung ist zwischen der 20. und 30. Schwangerschaftswoche diesen Kurs zu besuchen. Du kannst natürlich auch vorher schon kommen, denn so bleibt dir noch viel mehr Zeit für die wundervollen Entspannungstechniken,die nicht nur deiner Geburt, sondern auch schon deiner Schangerschaft und der Bindung zu deinem Baby gut tun. Wenn Du schon viel später dran bist, dann emlde dich kurzfristig und wir finden gemeinsam eine Lösung.

Einige wenige Krankenkassen haben den Mehrwert dieser Art von Geburtsvorbereitung erkannt und tragen die Kosten. Informiere Dich vorab telefonisch, du bekommst eine Bestätigung über die Kursteilnahme.

Ganz klar: Nein. Es ist weder mystisch, noch überirrdisch und auch nicht für eine bestimmte Gruppe von Menschen geeignet. Es kann jeder lernen und es geht hier schlicht und einfach um das Wissen über nachvollziehbare natürliche Abläufe im weiblichen Körper, um das Erlernen von Entspannungstechniken und das Ablegen von Ängsten, Traumatas und anderen schlechten Gefühlen zum Thema Geburt. Ziel ist es eine unbändige Vorfreude auf die Geburt deines Babys zu etablieren, denn Geburt ist wunderschön.

Die Frage ist legitim: Warum solltet ihr diesen Kurs machen, wenn ihr doch einen normalen Geburtsvorbereitungskurs von der Krankenkasse bezahlt bekommt?
In diesem Kurs spielt der Partner als Geburtsbegleiter eine tragende Rolle. Wir alle wissen, wie sehr Männer es mögen, gebraucht zu werden und besonders wichtig zu sein. Dein Partner bekommt viele Dinge an die Hand, mit der er dich maßgeblich unter der Geburt unterstützen kann. Auch das gemeinsame Erfahren der Entspannungsübungen vertieft eure Bindung und die zu eurem Baby schon im Mutterleib.

Selbstverständlich. In diesem Kurs erfährst du, wie du dir in jeder Umgebung einen wundervollen Geburtsort erschaffen kannst. Du wirst lernen dich in jeder beliebigen Position zu entspannen und deine Umgebung auszublenden. Allerdings ist es wichtig, dass medizinische Personal darüber zu informieren und deine Wünsche klar zu kommunizieren.